Bundestagswahl 2021

Magazin "Energie": Das energiepolitische Programm von ver.di

Magazin "Energie": Das energiepolitische Programm von ver.di

Wir erleben eine Wirtschaft, ein Land, ja eine ganze Welt im Wandel – und unsere Energiebranche mit ihren heute rund 235.000 Beschäftigten ist der Motor dieses Wandels. Die Facharbeiter*innen, Ingenieur*innen, IT-Expert*innen und Verwaltungsangestellten bei den privaten und öffentlichen Energieversorgern und unseren Netzbetreibern halten unser Land am Laufen – sie erzeugen unseren Strom, unsere Wärme, unsere Kälte, ermöglichen Mobilität und transportieren Energie zu uns, in unsere Häuser, öffentliche Einrichtungen und Betriebe.

Die Energiewirtschaft ist Grundlage und Bedingung für eine moderne und gute Art zu arbeiten, zu produzieren und zu leben. In der Energiewirtschaft schaffen wir die Voraussetzungen für eine klimaneutrale Zukunft und für neue Arten der Mobilität und Energieversorgung. Es ist für uns alle daher von elementarer Bedeutung, dass wir für diese Branche und ihre Beschäftigten gute und attraktive Arbeitsbedingungen schaffen und Möglichkeiten für Weiterbildung, Investitionen und Innovationen eröffnen. Denn das wertvollste Kapital in dieser Branche sind nicht die Netze oder Kraftwerke – es sind die Menschen, die ihr Engagement, ihr Wissen und ihre Expertise einbringen und auf die wir unser Vertrauen und unsere Versorgungssicherheit bauen können.

Wir sind uns als Gewerkschaft unserer Verantwortung für die Menschen bewusst und gestalten aktiv und beteiligungsorientiert die Transformation unserer Arbeitsbedingungen – mit unserer gewerkschaftlichen Durchsetzungskraft von fast 2 Millionen ver.di-Mitgliedern. Wir wollen, dass der Mensch im Mittelpunkt steht und sich die ganze Kraft menschlicher Kreativität und Arbeitsenergie entfalten kann. Wir sind die Expert*innen für gute Arbeit und starke Partner für die Beschäftigten und die Mitbestimmung in den Betrieben. Wir sind die Plattform, auf der unternehmensübergreifender Austausch stattfindet und wir erstreiten und gestalten gemeinsam mit den Mitbestimmungsorganen und den Sozialpartnern aus Unternehmen den tariflichen Rahmen für die Energiewirtschaft. Und im Austausch und in Diskussion mit der Politik entwickeln wir die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Zukunft der Branche, um Versorgungssicherheit zu garantieren und Innovation zu ermöglichen.

Mit diesem Magazin wollen wir ein starkes Zeichen für die Branche und die Beschäftigten in der Energiewirtschaft setzen: Wir stellen die Menschen in der Energiebranche und die Vielfalt ihrer Arbeit vor. Wir berichten davon, wie Beteiligung, Mitbestimmung und gewerkschaftliches Engagement funktionieren. Und wir zeigen die Herausforderungen der Zukunft auf, die wir mit unseren aktuellen gewerkschaftlichen Forderungen und Lösungsvorschlägen meistern können. In diesem Magazin vereinen wir daher nicht nur Geschichten von Menschen, die Energie leben, sondern auch unsere Forderungen, um die Energiezukunft zu gestalten. Unser Energiepolitisches Programm.

ver.di fordert:

  • den Erhalt und Ausbau von guter Arbeit,
  • einen klugen Energiemix,
  • eine Investitionsoffensive für Zukunftstechnologien und die Netzinfrastruktur,
  • eine unterstützende politische Rahmensetzung
  • und natürlich bestmögliche und einheitliche Tarife für die Beschäftigten.

Denn wir wollen den Menschen Versorgungssicherheit garantieren, Sicherheit für die Beschäftigten schaffen und den Weg in eine klimaneutrale Zukunft bereiten. Unsere detaillierten Forderungen findet ihr auf den folgenden Seiten dieses Magazins. Für dieses Magazin haben wir ganz Deutschland bereist, wir haben private und öffentliche, große und kleine Energieversorger und Netzbetreiber besucht. Wir haben Menschen getroffen, die uns ihre Arbeit und die sie unterstützende Technik erklären. Und wir haben mit leidenschaftlichen Gewerkschafter*innen und aktiven Betriebspolitiker*innen über die Zukunft diskutiert. So sind eindrucksvolle Bilder und Geschichten entstanden, die uns persönliche Einblicke in die Arbeit der Branche, aber auch in die Gewerkschaftsarbeit und Mitbestimmungsarbeit geben.

Ich möchte an dieser Stelle allen Beteiligten für ihre tolle Arbeit danken: Den Kolleginnen und Kollegen vor Ort, aber auch dem für das Magazin verantwortlichen Team in der ver.di-Bundesverwaltung im Fachbereich Ver- und Entsorgung! Mit diesem Magazin möchten wir unsere ganze Wertschätzung gegenüber der Gewerkschaftsarbeit vor Ort, der betrieblichen Mitbestimmung und unserer gemeinsamen Tarifbewegung ausdrücken. Wir in der Bundesverwaltung tun alles, um euch vor Ort und in den Betrieben bestmöglich bei eurer Arbeit zu unterstützen.

Mit unserer Tarifarbeit und Organisationsstärke haben wir bereits viel für unsere Zukunft erreicht. Aber nur, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen, uns organisieren und unser ganzes Expert*innenwissen nutzen, können wir noch mehr erreichen. Für die Beschäftigten, für gute Arbeitsbedingungen und für eine Energiewende, die so schnell wie möglich vollendet werden muss – jetzt ist die Zeit!

Christoph Schmitz, Mitglied des Bundesvorstands, Leiter der Fachbereiche Finanzdienstleistungen, Medien, Kunst und Industrie, Telekommunikation/IT, Ver- und Entsorgung sowie für die Personengruppen Selbständige, Meister, Techniker und Ingenieure

Vorwort aus: Magazin ver.di Zukunftsgrogramm Energie